2013
 

 

 

 

HomeAktuellesAusbildungGalerieGeschichteArchivKontakt
 

 

 

 

2009 
2010 
2011 
2012 
2013 
2014 
2015 
2016 

 

 

 

 

Bullets002_2.gif

Feierliche Zeugnisübergabe im Rathaussaal der Stadt Sonneberg für die diesjährige

Abschlussklasse GB 10

   
 

   
 

R. Steiner, L. Irmer, A. Jakob, J. Lange, C. Michel, R. Köhler, J. Kob (v.l.n.r)

   
 

Glasbläser, wie ihr es seid, blasen nicht nur Kugeln auf. Nein, sie verwandeln. Sie verwandeln gläserne Stäbe und Röhren durch handwerkliches Geschick. Glasstäbe werden zu Hyänen und Löwen, andere verwandeln sich in eine Herde schwarzer Schafe, wieder andere tauchen ein und transformieren zu einer kleinen Unterwasserwelt.
Glasröhren sind auf einmal auch keine Glasröhren mehr. Es sind Kugeln, Oliven, Eier, es sind Weihnachtsmänner, kleine und große Glocken , sind vielleicht Vögel, die sich ganz schlicht oder edel verkleidet präsentieren. Es sind eben jene Dinge, die ihr in ihnen sehen könnt, bevor ihr sie für andere sichtbar macht.
Ich hatte eingangs gesagt, Glas bedeutet neben Geschicklichkeit und Geduld, neben Leidenschaft und Ausdauer auch Selbstverwirklichung. Ich hoffe und wünsche für euch, dass der Beruf des Glasbläsers, den ihr gewählt und erlernt habt, euch auf diesem Weg weiterbringt. Sich selbst zu verwirklichen heißt, immer an sich zu glauben, auf die eigenen Fähigkeiten zu vertrauen, aber auch immer ein bisschen an sich zu arbeiten. Gebt euch nicht so schnell mit Dingen zufrieden, die man auch besser machen kann.
Gebraucht euren Verstand , denn genug Herzblut besitzt ihr, mit eurem handwerklichen Können etwas in diesem Beruf zu bewegen und zu erreichen.

(Auszüge der Abschlussrede von Frau Steiner - Bereichsleiterin BFS-Glas-Lauscha)

   

 

Bullets002_2.gif   Tag der offenen Tür am 30. November  und 1.Dezember 2013

 

 

 

 

 

 

Bereits seit vielen Jahren führt die Schule zu Beginn des traditionellen Lauschaer Kugelmarktes ihren Tag der offenen Tür durch. An diesem ersten Adventwochenende können Besucher hautnah die Arbeit angehender  Glasbläsers erleben, die sich der künstlerischen Ausrichtung dieses Berufes verschrieben haben.

     
 

 

Gefertigt wurden in den schuleigenen Werkstätten unter anderem Fruchtspieße, kleine Tierplastiken oder Glasschmuck. Auch Sonderwünsche einzelner Besucher wurden gerne angenommen und erfüllt. Daneben führten Christbaumschmuckgestalterinnen vor, wie die berühmte, mundgeblasene Christbaumkugel entsteht und welche Arbeitsgänge notwendig sind, bevor sie zur Weihnachtszeit traditionell viele Christbäume schmückt.

 

     
 

 

 

 

 

Die Schule selbst präsentiert in den schuleigenen Ausstellungsräumen immer wieder neue Glasgestaltungen und -ideen. Besonderes Interesse weckte in diesem Jahr die Kreation eines Glaskleides mit Schleppe, für dessen Anfertigung über 3000 Oliven und Kugeln in Handarbeit aufgeblasen, verspiegelt und belackt werden mussten. Den größten Arbeitsaufwand  hatten dabei drei zukünftige Christbaumschmuckgestalterinnen zu bewältigen, denn jedes Glasteil musste einzeln am Drahtunterbau angebracht und befestigt werden. Jessica Zitzmann, die Glasprinzessin des vergangenen Jahres, ist eine von ihnen.

     
 

 

 

 

 

 

 

 

Als Schülerin der Berufsfachschule Glas vertritt die Glasprinzessin diese Einrichtung, die seit Jahrzehnten qualifizierten Glasbläsernachwuchs ausbildet.

Und so war es für Jessica Zitzmann eine Ehre, den geladenen Hoheiten, die anlässlich der Krönung der neuen Glasprinzessin Joline der I. angereist waren, ihre Ausbildungsstätte zu präsentieren.

     

 

 

 

 

Bullets002_2.gif   Hoheitentreffen in der Berufsfachschule Glas

 

 

 

 

Die ehemalige Glasprinzessin, Jessica I. , übergab am ersten Adventsonntag Ehrenamt und Zepter an ihre Nachfolgerin, Joline I. beide sind Auszubildende an der Berufsfachschule Glas in Lauscha. Aus diesem Anlass fanden sich zahlreiche, geladene Hoheiten zu einem gemeinsamen Treffen in der Glasschule ein.

 

 

 

 

 

[Home]    [Aktuelles]    [Ausbildung]    [Galerie]    [Geschichte]    [Archiv]    [Kontakt]   

Copyright (c) 2009-2017 BFS-Lauscha. Alle Rechte vorbehalten.