2014
 

 

 

 

HomeAktuellesAusbildungGalerieGeschichteArchivKontakt
 

 

 

 

2009 
2010 
2011 
2012 
2013 
2014 
2015 
2016 

 

 

 

 

Bullets002_2.gif   Berufsfachschule Glas auf der Creativa in Dortmund

 

 

 

 

Im März 2014 war die Berufsfachschule Glas, Teil der SBBS Sonneberg, zum ersten Mal Aussteller der größten europäischen Messe für kreatives Gestalten.

Auf nach Dortmund hieß es für zwei Schüler des zweiten Lehrjahrs. Gemeinsam mit ihrem Lehrmeister machten Sie sich am Dienstag, dem 18. März auf den Weg zur größten Messe Europas auf dem Gebiet des kreativen Gestaltens. Schon vorher wurde reiflich überlegt, welche der gläsernen Kostbarkeiten, neben dem Brennerarbeitsplatz und mehreren Dekoarbeitsplätzen mit verstaut werden, um den Besuchern Gelegenheit zu geben, selbst einmal den Werkstoff Glas mit all seinen Reizen, aber auch Tücken kennen zu lernen und überregional für dieses traditionell einzigartige Handwerk zu werben.

Es dauerte gar nicht lange , bis sich zum ersten Mal eine Traube interessierter Menschen vor dem Glasbläserstand gebildet hatte. Mit Begeisterung folgten die Besucher den Vorführungen und ließen sich dabei anstecken, das Glasblasen einmal selbst zu versuchen. Stolz und zugleich fasziniert von der Arbeit mit dem zerbrechlichen Werkstoff Glas, verabschiedeten sich die Workshop-Teilnehmer.

Die Messetage auf der Creativa in Dortmund haben dazu beigetragen, dass die Berufsfachschule Glas viele Freunde des schon alten Glasbläserhandwerks begeistern konnte. Es wurden Fragen interessierter Besucher beantwortet und darüber hinaus neue Kontakte geknüpft.

 

 

 

 

Bullets002_2.gif   Uruguays Botschafter zu Gast

 

 

 

 

 

 

 

 

Sichtlich beeindruckt zeigte sich der hohe Besuch von den gläsernen Kostbarkeiten und den modernen Unterrichtsbedingungen an der Berufsfachschule Glas in Lauscha.

 

 

 

 

 

 

 

 

Bullets002_2.gif

Feierliche Zeugnisübergabe in der Berufsfachschule Glas in Lauscha  für die diesjährige

Abschlussklasse GB 11

   
 

   
 

A. Licht, U. Rauschardt, J. Zitzmann, J. Kob, F. Tran, G. Horn, K. Peterhänsel, L. Hosenfeld, R. Steiner             (v.l.n.r)

   
 

Liebe Annalena, liebe Franziska, liebe Jessica, liebe Joline und lieber Lorenz.

... Glas ist nicht nur ein Material, mit dem man tagtäglich gearbeitet hat. Dieser Werkstoff steht auch für Eigenschaften:
wie Geschicklichkeit und Geduld.
Glas ist Leidenschaft.
Es verlangt Ausdauer und Aufmerksamkeit.
Und er bedeutet Selbstverwirklichung.

Ich hoffe und wünsche für euch, dass der Beruf des Glasbläsers/der Glasbläserin, den ihr gewählt, erlernt und erfolgreich abgeschlossen habt, euch ein ständiger Begleiter auf eurem persönlichen Lebens- und Berufsweg bleibt. Sich selbst zu verwirklichen heißt, immer an sich zu glauben, auf die eigenen Fähigkeiten zu vertrauen, aber auch immer ein bisschen an sich zu arbeiten. Gebt euch nicht so schnell mit Dingen zufrieden, die man auch besser machen kann.

(Auszüge der Abschlussrede von Frau Steiner - Bereichsleiterin BFS-Glas-Lauscha)

   

 

Bullets002_2.gif   Kugelmarkt und Hoheitentreffen 2014 in der Berufsfachschule Glas

 

 

 

 

 

 

 

 

     
 
     
 

     
 

 

 

 

 

 

Erstmals zum Tag der offenen Tür werden die Projektarbeiten, die in Zusammenarbeit mit der Flechtschule Lichtenfels entstanden, der Öffentlichkeit präsentiert.

     

 

 

[Home]    [Aktuelles]    [Ausbildung]    [Galerie]    [Geschichte]    [Archiv]    [Kontakt]   

Copyright (c) 2009-2017 BFS-Lauscha. Alle Rechte vorbehalten.