Play

Fachrichtung Glasgestaltung und Christbaumschmuck
Bewerbungsschluss ist der 31. März 2021.

Wenn du dich für eine Ausbildung bei uns interessierst, komm vorbei und schnupper mal rein.

Aktuell gibt es keine Einschränkungen beim Schulunterricht.

Slider
Voriger
Nächster

Traditionelles Kunsthandwerk
an einer der ältesten Glasschulen
Europas erlernen

Die Berufsfachschule Glas Lauscha ist eine der wenigen bestehenden Glasschulen in Europa und die einzige Schule weltweit mit der Spezialisierung „Gläserner Christbaumschmuck“. Die Schule geht auf das Jahr 1905 zurück und befindet sich im thüringischen Lauscha, einem bedeutenden Zentrum des deutschen Glasbläserhandwerks und Geburtsort des gläsernen Christbaumschmucks.

Kunst trifft auf Handwerk
An der Berufsfachschule Glas in Lauscha ist der Schwerpunkt der Ausbildung das künstlerische Glasblasen mit den Spezialisierungen in den Fachrichtungen Glasgestaltung oder Christbaumschmuck. Kunstglasbläser stellen aus Glasröhren und Glasstäben kunstvolle Gläser, Schalen oder filigranen Christbaumschmuck her. Das Spektrum an gläsernen Gebrauchs- oder Dekorationsgegenständen ist groß und der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt.

Aktuelles

01

Termine

Schulfreie Tage an der Berufsfachschule Glas: 
17. – 30.10.2020 Herbstferien
30.11.2020 unterrichtsfrei
23.12.2020 – 02.01.2021 Weihnachtsferien
08.02. – 13.02.2021 Winterferien
08.03.2021 – unterrichtsfrei
29.03. – 10.04.2021 – Osterferien
14.Mai und 24./25. Mai 2021 unterrichtsfrei
26.07.2021 – Beginn der Sommerferien

02

Tag der Offenen Tür

Die nächsten Tage der Offenen Tür finden wieder am 1. und 2. Adventswochenende zum Kugelmarkt in Lauscha statt. Gern kann unsere Schule auch zu anderen Terminen besucht werden.

03

Glasbläserserie auf Netflix

„Blown Away“ ist eine kanadische Reality-Show über Glasmacher. 10 Glasmacher treten gegeneinander an und blasen für ein Preisgeld fantastische Glasskulpturen.
Hier geht’s zum Trailer

Kein Material überwindet so sehr die Materie wie Glas.
Von allen Stoffen, die wir kennen, wirkt es am elementarsten.
Es spiegelt den Himmel und die Sonne,
es ist wie lichtes Wasser, und
es hat einen Reichtum der Möglichkeiten
in Farben, Formen, Charakter,
der wirklich nicht zu erschöpfen ist und
der keinen Menschen gleichgültig lassen kann.

Paul Scheerbart ( 1863-1915 ), „Die Geschichte vom Glas“